Montag, 25. Juni 2007

Isola danubia

Warum heuer nicht mal wieder die Donauinsel frequentieren? Aber ich muß gleich sagen, Begeisterung hat sich nur zum Teil eingestellt. Natürlich kam für mich nur die FM4 Bühne in Frage, und das Line-up hat wirklich gut geklungen. Madsen, und Gentleman etwa. Im Strome der Menschen, der dort unablässig in entgegengesetzter Richtung treibt, ist ein Vorankommen mühselig-heiß-zäh. Mit jedem Meter zur FM4 Insel wurde es aussichtsloser, und schließlich versank der Troß im Gatsch, den überstrapazierte Toilettanlagen (dreißig an der Zahl sowas) wieder auswarfen. Stillstand. Außer dumpfen dem Donnergrollen harter Bässe war nichts zu höhren, zu sehen sowieso nichts als Menschen.

Also wieder zurück zur Rock-Bühne. Wo die Stimmung beständig stieg, das war der gute, alte Leo. Immer weniger Last auf seinem Rücken, bedankte er sich jedes Mal, wenn wir aus seinem großen Tramperrucksack ein kleines Bier entnommen (stilgerecht keine Dosen, sondern Partybiere im Einweggebinde, zu öffnen ohne Öffner, dafür mit zerkratzten Fingern). Gut, Stiegl war es keines, aber auch St.Göss hats getan. Immerhin Drahdiwaberl.

Mäßig genial, nächstes Jahr erobere ich die Insel schwimmend, oder bleib zu Hause oder weg.

1 Kommentar:

Rodrigo hat gesagt…

Oi, achei teu blog pelo google tá bem interessante gostei desse post. Quando der dá uma passada pelo meu blog, é sobre camisetas personalizadas, mostra passo a passo como criar uma camiseta personalizada bem maneira. Até mais.